YWP - Bericht auf Englisch aus YWP

Moderatoren: Jochen, UliS

YWP - Bericht auf Englisch aus YWP

Beitragvon ralph » Fr 17. Sep 2021, 18:57

Sehr interessant Bericht auf Englisch
hier

https://www.visitdoncaster.com/news/fun ... liday-hit/
ralph
 
Beiträge: 165
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 12:33

Re: Bericht auf Englisch aus YWP

Beitragvon Ludmila » Sa 18. Sep 2021, 08:48

Das ist ein interessanter Bericht.
Ludmila
 
Beiträge: 8112
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 19:51

Re: Bericht auf Englisch aus YWP

Beitragvon Jochen » So 19. Sep 2021, 16:02

Bild

Die lebenslustige Eisbärin Flocke und ihre Jungen sind der Sommerferien-Hit! - Quelle

Die lebenslustige Eisbärin Flocke und ihre drei Jungen waren in den Sommerferien ein großer Hit und haben auch an diesem Wochenende die Besucher des preisgekrönten Yorkshire Wildlife Park verzaubert.

Eisbären im Yorkshire Wildlife Park in Doncaster

Die Familie, die Anfang des Jahres angekommen ist, hat sich in dem vier Hektar großen Reservat des Project Polar 2 eingelebt. In der Zwischenzeit haben die Junggesellen Luka, Nobby, Sisu und Hamish auf der anderen Seite des Parks im ursprünglichen, zehn Hektar großen Projekt-Polar-Reservat ihre Seen und Höhlen ausgiebig genutzt. Der Yorkshire Wildlife Park ist heute die zweitgrößte Eisbärenanlage der Welt und die größte außerhalb Kanadas.

Flocke und ihre drei Jungen, Yuma, Indiana und Tala, haben sich gut eingelebt, nachdem sie auf Empfehlung des europäischen Zuchtprogramms aus einem Park in Südfrankreich umgesiedelt wurden.

Kim Wilkins, Leiterin des Raubtier-Teams, sagte: "Flo und den Jungtieren geht es wirklich gut.

"Wir haben sie seit ihrer Ankunft im Juni bei uns, und wir haben in dieser Zeit eine enorme Veränderung in ihrem Verhalten festgestellt.

"Als sie hier ankamen, waren sie ziemlich ängstlich. Die Jungtiere blieben ganz nah bei der Mutter. Jetzt sind sie viel entspannter, und die Mutter ist bereit, die Jungen ein wenig weiter weg gehen zu lassen.

"Sie nutzt diese 'Zeit für mich' voll aus. Sie lehnt sich zurück, entspannt sich und hat ein wachsames Auge.

"Wir freuen uns auf zwei wirklich interessante Jahre, wenn die Familie größer wird. Die Jungs werden wirklich groß und Flo wird irgendwann beschließen, dass sie keine Babys mehr um sich haben will. Dann werden sie in der Kiste trainiert, damit wir sie zu Project Polar 1 bringen können, um mit unseren anderen Rüden in der Junggesellenbude zusammen zu sein!

"Tala, das kleine Weibchen, ist ein bisschen anders. Solange Mama sie toleriert, können sie zusammen bleiben. Die Besucher können nicht genug von Flo und ihren Jungen bekommen. Wir können ihnen gar nicht genug für ihre Unterstützung des Parks in diesem Sommer danken.

Der Park in Branton, in Doncaster, ist eine wichtige Kraft in der internationalen Kampagne zur Rettung der Art in freier Wildbahn.

Frau Wilkins fügte hinzu: "Das JWP hat es sich zur Aufgabe gemacht, wilden Eisbären zu helfen. Wir tun dies nicht nur durch Aufklärungsarbeit hier im Park, sondern auch, indem wir den Besuchern vermitteln, wie wunderbar Eisbären sind, und indem wir Spenden für Forschungs- und Schutzprojekte sammeln, die von der Yorkshire Wildlife Park Foundation finanziert werden."

Eisbären sind die größten Fleischfresser an Land und werden auf der Roten Liste der bedrohten Tierarten der Internationalen Union für Naturschutz als gefährdet eingestuft.

Die Yorkshire Wildlife Park Foundation (YWPF) sammelt Gelder, um den Schutz der Eisbären in freier Wildbahn zu unterstützen, und arbeitet mit Polar Bears International bei einer Reihe von Projekten zusammen, unter anderem bei einem Projekt zur Erforschung der Auswirkungen von Eisbärenmüttern in freier Wildbahn.

"Eisbärenmütter in freier Wildbahn haben es schwer - sie werden durch die Öl- und Gasförderung, aber vor allem durch den Klimawandel und den Verlust des Meereises in der Arktis beeinträchtigt", sagte Cheryl Williams, Treuhänderin des YWPF.

"In Zusammenarbeit mit dem YWP wird sich die Stiftung weiterhin für den Schutz der Eisbären einsetzen und die Menschen dazu inspirieren, sich für sie und die Arktis zu interessieren. Wir hoffen, dass der Besuch von Flocke und ihrer Familie im YWP die Menschen dazu inspiriert, die Bären in freier Wildbahn zu unterstützen, die mit so vielen Herausforderungen konfrontiert sind, und das Bewusstsein zu schärfen, um bei den Regierungen Veränderungen im Hinblick auf den Klimawandel zu bewirken."

Der Park hat in diesem Jahr auch andere Neuankömmlinge begrüßt, darunter ein Paar Flachlandtapire, Mähnenwölfe und ein Rudel Buschhunde im Atlantic Forest sowie eine Familie kalifornischer Seelöwen am neuen Point Lobos. Mit den neuen Restaurants und Geschäften am neuen Besuchereingang hat sich auch alles verändert.

Die Mitarbeiter des YWP freuten sich auch über die Rückkehr der beliebten WildLive Safari Nights-Konzerte in diesem Sommer. Das letzte Konzert dieser Reihe fand am Samstag (28. August) mit dem walisischen Superstar Katherine Jenkins statt.

Der Yorkshire Wildlife Park verfügt über mehr als 5 km Besucherpfade auf seinem 175 Hektar großen Gelände und bringt die Besucher fast auf Tuchfühlung mit einigen der schönsten und am stärksten gefährdeten Tierarten der Welt.

Weitere Informationen über Eisbärenprojekte in freier Wildbahn, die von der Yorkshire Wildlife Park Foundation unterstützt werden (die Wohltätigkeitsorganisation finden Sie unter http://www.ywpf.org).
Jochen
 
Beiträge: 561
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 13:57
Wohnort: Krefeld

Re: YWP - Bericht auf Englisch aus YWP

Beitragvon Jochen » So 19. Sep 2021, 16:05

Danke an Ralph und Ludmila für die Weitergabe des Links an uns [ja]
Jochen
 
Beiträge: 561
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 13:57
Wohnort: Krefeld


Zurück zu Project Polar 2 - Flocke + Drillinge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast