Immer mehr Luchse in Thüringen

Moderatoren: UliS, Jochen

Immer mehr Luchse in Thüringen

Beitragvon Anita » Do 26. Jul 2018, 11:37

Immer mehr Luchse in Thüringen

In Thüringen werden immer häufiger Luchse nachgewiesen. Laut Naturschutzbund NABU Thüringen gingen die streng geschützten Raubtiere im ersten Halbjahr 2018 viermal in Fotofallen, im gesamten Jahr 2017 gab es drei Erfolge. Wie Silvester Tamás vom NABU sagte, ist das vier Jahre nach dem ersten Nachweis eines Luchses im Hainich ein gutes Zeichen.

von Karin Bühner

Bild
Den ersten Hinweis auf einen Luchs in Thüringen gab es am 14. Juli 2014. Bildrechte: IMAGO

Unter dem Motto "Luchse bitte in die Mitte" wollen die Naturschützer der scheuen Raubkatze mit den markanten Pinselohren den Weg ebnen. Thüringen hat laut Tamas das Potentzial für bis zu 50 Luchse.

Letztes scheues Samtpfötchen 1819 in Luisenthal erlegt
Der Luchs hat eine Kopf-Rumpf-Länge zwischen 80 und 110 Zentimetern und eine Schulterhöhe von etwa 55 Zentimetern. Damit ist er etwa so groß wie ein Schäferhund und die größte Raubkatze Europas.
Charakteristisch sind das hellbraun-gefleckte Fell, die Haarpinsel auf den Ohren, sein Backenbart und der Stummelschwanz mit schwarzem Ende.

Luchse gehörten zur ursprünglichen Tierwelt unserer Wälder. Doch sie wurden gnadenlos ausgerottet. 1819 wurde der letzte Luchs bei Luisenthal im Thüringer Wald erlegt.

Am 14. Juli 2014 gab es im Nationalpark Hainich den ersten Hinweis auf einen Luchs: Er hatte offensichtlich ein Reh gerissen.

Am 5. Dezember 2015 wurde bei Bockelnhagen im Eichsfeld ein totes Luchs-Weibchen gefunden. Es hatte fünf Junge.

Am 3. Mai 2017 war die Freude groß, als ein Luchs am Ruppberg bei Oberhof gesichtet wurde.

Am 29. Juni 2018 wurde erneut ein Luchs im Thüringer Wald nahe Ilmenau mittels einer Wildtierkamerafalle fotografiert.

Auch im Nationalpark Hainich tappte ein Luchs zufällig in eine Fotofalle: Am 13. Januar 2018.

Um den seltenen Waldbewohner besser studieren zu können, hatte der Nationalpark Hainich im März ein Luchsprojekt gestartet.

Danach sollen 40 Kameras an 20 Standorten im Nationalpark und an der Werra angebracht werden. Bis Ende Juli sollen alle Kameras aufgestellt sein.

Luchs auf der Suche nach neuer Heimat
Die scheue Raubkatze mit den markanten Pinselohren ist offensichtlich auf der Suche nach neuen Lebensräumen in Thüringen. Silvester Tamas vom Naturschutzbund hält den Thüringer Wald ebenso wie den Hainich als Lebensraum für Luchse geeignet. Thüringen hat demnach das Potential für bis zu 50 Luchse.

Der Naturschutzbund hat im Rahmen eines Luchs-Monitorings, das im Juli 2017 im Auftrag des Landes gestartet wurde, in waldreichen Gebieten bereits zahlreiche Kameras aufgestellt.

Auch im Nationalpark Hainich gibt es seit März Fotofallen. Hier gelang bisher allerdings kein neuer Nachweis.
Naturschützer wollen darüber hinaus, dass Thüringen künftig als Brücke der Luchspopulationen vom Harz bis zu den bayerisch-böhmischen Waldgebieten dient.

Der scheuen Raubkatze den Weg ebnen
Um dem Luchs die Rückkehr nach Thüringen schmackhaft zu machen, müssen nicht nur wald- und wildreiche Gebiete vorhanden sein. Der NABU untersucht derzeit mögliche Störfaktoren, beispielsweise Windkraftanlagen oder Probleme durch die zunehmende Flächenversiegelung.

Der Luchs braucht laut Naturschutzbund sichere Rückzugsgebiete für die Jungenaufzucht. Deshalb wird sich der NABU für den Erhalt seiner Rückzugsgebiete einsetzen und dabei helfen, beispielsweise Gefahren im Straßenverkehr zu entschärfen.

Wie Silvester Tamas sagte, arbeiten zahlreiche ehrenamtliche Umweltschützer in ganz Thüringen am Luchs-Projekt mit. Darunter seien auch Jäger. Außerdem sei es sehr wichtig, auch bei Waldbesitzern und Nutztierhaltern wie Schäfern die Akzeptanz für die Rückkehr des Luchses zu schaffen.

Gegenwärtig wird ein Netzwerk von ehrenamtlichen Luchsdatensammlern aufgebaut, um das FFH-Monitoring des Freistaates und des NABU zu unterstützen. Silvester Tamas ist überzeugt: Der Luchs wird bald in Thüringen wieder heimisch.
Quelle: https://www.mdr.de/thueringen/nord-thue ... u-100.html
Anita
 
Beiträge: 6583
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 15:56
Wohnort: München

Re: Immer mehr Luchse in Thüringen

Beitragvon Ludmila » Do 26. Jul 2018, 13:17

Das ist eine gute Nachricht. Auch im Harz gibt es ein Programm für die Auswilderung der Luchse.
Ludmila
 
Beiträge: 6453
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 19:51

Re: Immer mehr Luchse in Thüringen

Beitragvon UliS » Do 26. Jul 2018, 18:23

Schön wenn sich diese scheuen Tiere wieder bei uns ansiedeln würden ... [ja]
UliS
 
Beiträge: 10549
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld


Zurück zu Tierschutz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron