Wuppertal - Zerbissener Bonobo Bili erregt Mitleid

Moderatoren: Jochen, UliS

Re: Wuppertal - Zerbissener Bonobo Bili erregt Mitleid

Beitragvon Ludmila » So 3. Feb 2019, 20:14

Männergruppe: Bili mit Mato und Azibo
Am Sonntagmorgen, dem 3. Februar 2019, wurden die drei männlichen Bonobos "Bili", "Mato" und "Azibo" im linken Bonobo-Sektor zusammengelassen, während den restlichen Mitglieder der Wuppertaler Bonobo-Gruppe die beiden rechten Sektoren zur Verfügung standen.

Anfangs schien Bonobo-Mutter "Eja" etwas ungehalten, dass einer ihrer Zwillinge mit den beiden älteren Männchen im Nebengehege separiert wurde, aber schnell arrangierte sich das Bonobo-Weibchen "Eja" mit der realen Situation.

Die drei männlichen Bonobos "Bili", "Mato" und "Azibo" hatten miteinander keinerlei Stress.

:: 3. Februar 2019 ::

https://www.zoo-wuppertal.net/4-tiere/s-primaten-menschenaffen-bonobo-201901bonobobili.htm

Bild

Bonobo-Männchen BILI (links am Baumstamm) mit MATO (Mitte) und AZIBO (rechts) am 3. Februar 2019 im Menschenaffen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.
Ludmila
 
Beiträge: 6819
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 19:51

Re: Wuppertal - Zerbissener Bonobo Bili erregt Mitleid

Beitragvon Ludmila » Mi 6. Feb 2019, 23:44

Es gibt ein Video von heute. Es sieht nicht gut aus für Bili. [heul]

https://www.youtube.com/watch?v=M0piq4k_pK0&feature=share
Ludmila
 
Beiträge: 6819
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 19:51

Re: Wuppertal - Zerbissener Bonobo Bili erregt Mitleid

Beitragvon UliS » Do 7. Feb 2019, 00:03

Er ist wohl wieder in der Gruppe, das ist ja die Hölle ... [heul]
Aber, die Experte sagen, dass ist normal, da muss er durch - dann hoffe ich mal, dass er diese normale Eingewöhnung überlebt, Daumen sind gedrückt.
UliS
 
Beiträge: 10948
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Wuppertal - Zerbissener Bonobo Bili erregt Mitleid

Beitragvon Ludmila » Do 7. Feb 2019, 00:47

Ich befürchte Bili hat heute die Finger verloren.
Ludmila
 
Beiträge: 6819
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 19:51

Re: Wuppertal - Zerbissener Bonobo Bili erregt Mitleid

Beitragvon Brigli » Do 7. Feb 2019, 10:15

Ich bezweifle inzwischen alles an
PAWU Protection animal with us diesen Verein kenne ich nicht und auch nicht Andre Plambeck der das Video gemacht hat, findet man aber bei Google

Mag ja alles wahr sein

Ich weiss, wie wir da waren, war die Dame die man auch in diesem Video hoert, auch da und zwar weil sie immer dort ist und sofort kam ein Pfleger dazu. In der Zeit wo wir da waren, mindestens 2 Mal am Tag in den 3 Tagen habe ich immer Pfleger dort gesehen, entweder vorne oder hinter den Gittern

Man sagte mir die Pfleger sind nie weit und es wuerde mich wundern dass man ihm erlaubt haette zu filmen , gerade jetzt wo die Gemueter so aufgeheizt sind , aber was weiss ich

Wer sagt mir, dass das Video wirklich von gestern ist , komisch schon dass im Titel gleich der Tag und die Uhrzeit steht , damit ist doch was bezweckt

Wie gesagt, ich warte erst einmal ab was der Zoo dazu sagt

Berlin hat es richtig gemacht, als sie jetzt den neuen Gorilla zu den Damen gelassen haben, war eben nichts zu sehen

Nichtsdestoweniger wuensche ich natuerlich auch, dass die beiden Zwillinge Rabauken endlich den Bili mal in Ruhe lassen , aber es ist bekannt, man haut immer auf die Schwaecheren
Brigli
 
Beiträge: 1697
Registriert: Mo 17. Dez 2012, 09:43

Re: Wuppertal - Zerbissener Bonobo Bili erregt Mitleid

Beitragvon Ludmila » Do 7. Feb 2019, 10:26

Liebe Biene,
ich mag die beteiligten Frauen nicht besonders. Ich befürchte aber, dass das Video doch echt ist. Gesperrt ist nur der unteren Bereich. Von oben kann jeder filmen. Die Pfleger von außen können nicht viel machen.
Ludmila
 
Beiträge: 6819
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 19:51

Re: Wuppertal - Zerbissener Bonobo Bili erregt Mitleid

Beitragvon Brigli » Do 7. Feb 2019, 10:37

Ludmila,
was ich anzweifele ist ob das was in dem Video zu sehen ist, wirklich von gestern ist
Dass das Video erst gestern hergestellt wurde, wird schon richtig sein

Ich kann auch Video bei You tube hochladen und im Titel schreiben , dass es von heute ist

Dass der untere Bereich gesperrt ist, ist wahr aber wie gesagt, die Pfleger sind da und die koennen einschaetzen ob sie einschreiten muessen oder nicht und das koennen sie jederzeit hinter den Gehegen, denn da habe ich sie auch oft gesehen wenn sie sich mit ihnen beschaeftigen

Ich will in keiner Weise die Sache herunterspielen, es ist schon schimm fuer den Bili
Brigli
 
Beiträge: 1697
Registriert: Mo 17. Dez 2012, 09:43

Re: Wuppertal - Zerbissener Bonobo Bili erregt Mitleid

Beitragvon Gaby » Do 7. Feb 2019, 11:43

Ich konnte mir das Video gar nicht durchgehend bis zum Schluß ansehen. Es ist wirklich schrecklich. Die Affen waren ja
total durchgeknallt. Eigentlich glaube ich schon, dass das Video von gestern ist, aber ich verstehe nicht, dass niemand
einen Pfleger geholt hat. Es wird ja immer gesagt von den Experten, dass solche Attacken immer wieder passieren können,
auch wenn es zwischendurch mal eine Weile gut läuft. Aber ich denke auch, dass man diese Situation nicht mit der
freien Natur vergleichen kann. Da hat so ein malträtierter Affe immerhin die Chance, wegzulaufen. Hier in dem
engen Gehege hat Bili überhaupt keine Chance. Bin gerade erschüttert und werde versuchen, etwas herauszufinden und
vor allem, wie es Bili geht.
Gaby
Gaby
 
Beiträge: 221
Registriert: So 16. Dez 2012, 18:09

Re: Wuppertal - Zerbissener Bonobo Bili erregt Mitleid

Beitragvon Ludmila » Do 7. Feb 2019, 13:41

Ich werde mich sehr freuen, wenn das Video alt ist und Bili gut geht.
Ludmila
 
Beiträge: 6819
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 19:51

Re: Wuppertal - Zerbissener Bonobo Bili erregt Mitleid

Beitragvon Ludmila » Do 7. Feb 2019, 17:51

Es gibt neue Stellungnahme vom Zoo Wuppertal zu Bili. Bili wurde gestern von der Gruppe angegriffen und verletzt.

https://www.facebook.com/zoo.wuppertal/

Aktuelle Information zu Bonobo Bili

Die Eingewöhnung des Bonobo-Mannes Bili, der im November auf Empfehlung der Spezialistengruppe des Europäischen Erhaltungszuchtprogrammes nach Wuppertal gekommen ist, in die hier bestehende Bonobogruppe verläuft erwartungsgemäß weiterhin mit Höhen und Tiefen. In den Langzeitbeobachtungen, die derzeit mit Hilfe von Kameras getätigt werden, konnten in der vergangenen Woche zahlreiche positive Sozialkontakte zwischen Bili und anderen Gruppenmitgliedern beobachtet werden. Daneben treten jedoch auch immer wieder die arttypischen innerartlichen Aggressionen auf, die sich vor allem gegen Bili richten. So auch am gestrigen Mittwoch, an dem Bili von der Gruppe angegriffen und verletzt wurde.

An der Einschätzung des Grünen Zoos und der Spezialisten des Europäischen Erhaltungszuchtprogrammes sowie anderer zoologischer Einrichtung mit Erfahrung im Umgang mit Bonobos hat sich auch nach der gestrigen Attacke nichts geändert. Die Bemühungen zur Integration von Bili werden in Verbindung mit Maßnahmen, die eine Abschwächung der Aggressionen zum Ziel haben, weiter fortgesetzt. Dazu gehören auch weiterhin die sogenannten „Auszeiten“ für Bili, in denen er zeitweise zusammen mit anderen Gruppenmitgliedern vom Rest der Gruppe abgetrennt ist. Diese Abtrennungen werden in unterschiedlichen Konstellationen durchgeführt, so dass sich die sozialen Verbindungen zwischen den Tieren verstärken können. Daneben bieten Sie dem Bonobo-Mann die Gelegenheit, sich zeitweilig aus der Gruppe zurückziehen zu können, wie es ein Bonobo im Freiland ebenfalls vorübergehend tun könnte.

Als Tiere mit einem komplexen Sozialsystem ist es für Bonobos allerdings sehr wichtig, in einer Gemeinschaft mit Artgenossen leben zu können. Daher bleibt es weiterhin das Ziel, Bili dauerhaft in die Bonobogruppe zu integrieren, auch wenn dieser Weg vermutlich noch länger dauern und mit Rückschlägen verbunden sein wird. Eine Unterbringung ohne Kontakt zu Artgenossen wäre jedoch keine vernünftige Option für ein soziales Tier wie Bili.

Der Verlauf der Zusammenführung, in der auch zukünftig sowohl mit positiven Momenten als auch mit Attacken zu rechnen ist, wird weiterhin laufend von Fachleuten beobachtet und beurteilt sowie natürlich auch tierärztlich begleitet. Wegen der dafür aufgestellten Kameras kommt es leider zu Einschränkungen im Menschenaffenhaus, dass jedoch auch weiterhin für Gäste geöffnet ist. Die Bonobos können in ihrer Anlage beobachtet werden, so dass sich jeder Interessierte einen eigenen Eindruck von Bili und unseren Bonobos machen kann.
Ludmila
 
Beiträge: 6819
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 19:51

VorherigeNächste

Zurück zu Neues aus 2018 -

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast