Eisbären geht es besser als fälschlicherweise behauptet

Moderatoren: UliS, Jochen

Eisbären geht es besser als fälschlicherweise behauptet

Beitragvon UliS » Do 8. Mär 2018, 23:01

Bild

Eisbären geht es besser als fälschlicherweise behauptet

Red. 07 Mrz 2018

Susan Crockford, die grösste Eisbär-Expertin weltweit, hat wirklich schlechte Nachrichten für Umweltschützer und Klimaerwärmungslügner.

Eisbärenpopulationen sind stabil, wenn nicht sogar wachsend. Was man darüber im Mainstream liest ist einfach durch die Bank falsch. Die einzige Beweis dafür, dass sich Eisbären in irgendwelchen Schwierigkeiten befinden, sind falsche Beweise mit Computermodellen von Aktivisten.

Crockfords vollständiger Stand des Eisbär-Berichts 2017 zeigt folgendes:

• Die globalen Eisbärenzahlen sind seit 2005 stabil oder leicht gestiegen, obwohl das Meereis im Sommer seit 2007 nicht bis Mitte des Jahrhunderts zu erwarten war: Der vorhergesagte Rückgang der Eisbären um 67% ist nicht eingetreten.

• Reichhaltige Beute und ausreichend Meereis im Frühjahr und Frühsommer seit 2007 scheinen zu erklären, warum die Zahl der Eisbären weltweit nicht zurückgegangen ist, wie aufgrund der niedrigen Meereisspiegel im Sommer zu erwarten war.

• Die grösste Veränderung des Lebensraumes für Meereis seit 1979 wurde von den Eisbären der Barentssee und am wenigsten von denen in der südlichen Hudson Bay, der südlichsten von Bären bewohnten Region, beobachtet.

• Soweit bekannt, hatte das Rekordtief von Meereis im März 2017 keinen Einfluss auf die Gesundheit oder das Überleben der Eisbären.

• Einige Studien zeigen, dass Bären leichter sind als in den 1980er Jahren, aber keine zeigte eine Zunahme der Zahl der Personen, die verhungern oder zu dünn sind, um sich fortzupflanzen.

• Behauptungen einer weitverbreiteten Hybridisierung von Eisbären mit Grizzlys wurden durch DNA-Studien widerlegt.

• Übermässig pessimistische Reaktionen der Mainstreammedien auf die jüngsten Eisbär-Probleme haben aus wissenschaftlich unbedeutenden Ereignissen herzzerreissende Nachrichten hervorgebracht, was darauf hindeutet, dass versucht wird, den Status dieser gescheiterten Ikone der globalen Erwärmung wiederherzustellen.

In Wirklichkeit haben die Wissenschaftler, die in jedem dieser panikmachenden Bereiche tätig sind, ihre alarmierende Schlussfolgerung mit der gleichen Methode erreicht: Computermodelle, die auf fehlerhaften Annahmen beruhen.

Rockfords vollständiger Stand des Eisbär-Berichts 2017, der für die Global Warming Policy Foundation
produziert wurde, kann hier gelesen werden.
UliS
 
Beiträge: 10553
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Eisbären geht es besser als fälschlicherweise behauptet

Beitragvon Eva » Fr 9. Mär 2018, 10:14

Ach ja? Schön wäre es! [staunen] [denknach] [staunen] [augenroll]
Eva
 
Beiträge: 3127
Registriert: So 15. Mär 2015, 18:53

Re: Eisbären geht es besser als fälschlicherweise behauptet

Beitragvon Anita » Fr 9. Mär 2018, 14:24

Wer ist die Global Warming Policy Foundation ?

https://de.wikipedia.org/wiki/Global_Wa ... Foundation

.....Teil der organisierten Bewegung, die die Existenz des menschenverursachten Klimawandels leugnet oder dessen Folgen herunterspielt....

Nur, um das klar zustellen....
Anita
 
Beiträge: 6592
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 15:56
Wohnort: München

Re: Eisbären geht es besser als fälschlicherweise behauptet

Beitragvon Eva » Fr 9. Mär 2018, 21:02

Hatte ich genau so verstanden. Es ist unglaublich, was man alles leugnen kann, selbst wenn es sich vor der eigenen Nase abspielt!
Eva
 
Beiträge: 3127
Registriert: So 15. Mär 2015, 18:53

Re: Eisbären geht es besser als fälschlicherweise behauptet

Beitragvon Ludmila » Fr 9. Mär 2018, 21:53

Ich bin mit dieser Foundation einverstanden.
Ludmila
 
Beiträge: 6456
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 19:51

Re: Eisbären geht es besser als fälschlicherweise behauptet

Beitragvon Eva » Mo 12. Mär 2018, 11:27

Ups, Ludmila, nun hast Du mich aber überrascht [staunen] Glaubst Du wirklich, dass die ganzen Eingriffe, die der Mensch in der Natur vornimmt (Industrieabgase, Urwald-Rodungen usw. usf.) keinen Einfluss auf unser Weltklima haben??????
Eva
 
Beiträge: 3127
Registriert: So 15. Mär 2015, 18:53


Zurück zu Die Welt der Eisbären

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste