Pairi Daiza - fast 7.000 m2 werden für Eisbären sein

Moderatoren: UliS, Jochen

Pairi Daiza - fast 7.000 m2 werden für Eisbären sein

Beitragvon UliS » Mi 8. Aug 2018, 10:29

Pairi Daiza enthüllt ihr Projekt aus dem Land der Kälte
Veröffentlicht am 6/08/2018
Bruno Deheneffe

Der Park hat gerade einen neuen Genehmigungsantrag bei der Gemeinde eingereicht. Eine öffentliche Untersuchung ist im Gange. Diese neue Welt von fast 7.000 m2 wird Eisbären willkommen heißen.

Die Anträge auf städtebauliche Genehmigungen aus dem Pairi Daiza Park folgen einander in rasantem Tempo. Nach dem soeben im Rahmen des Erweiterungsprojektes Wilderness, das sich derzeit in der Entwicklung befindet, hat der Tierpark Cambron-Casteau vor kurzem eine neue eingeführt, um eine weitere Themenwelt, die ihm am Herzen liegt, originalgetreu wiederzugeben: das Land der Kälte.

Bild
Pairi Daiza Park hat einen neuen Antrag auf Baugenehmigung gestellt. - DEHENEFFE.

Die öffentliche Untersuchung dieses neuen Projekts, das die Tierwelt in den kälteren Regionen der Welt ehren wird, begann am 11. Juli und endet am 29. August.

"Bis heute haben wir keine Beschwerden erhalten. Im Gegensatz zum Wilderness-Projekt sollte es keine oder nur sehr wenige geben, da es sich um eine intramurale Erweiterung der Aktivitäten des Parks handelt", sagt der Stadtplanungsdienst der Gemeinde Brugelette.

Das Projekt selbst begann vor einigen Jahren mit der Eröffnung des Izba, einem von Russland inspirierten Restaurant, zu dem der Bau eines touristischen Dampfzugdepots und eines Hangars mit einem alten Wasserflugzeug hinzukam.

Drei Biotope

Die mit Abstand größte und attraktivste, die zweite Phase der Arbeiten, für die der Park derzeit die erforderlichen Genehmigungen beantragt, wird die Schaffung von drei Biotopen mit einer Gesamtfläche von fast 7.000 m2 umfassen. Beginnend mit einem arktischen Gebiet neben einer Tundra, wo die Besucher Walrosse und vor allem Eisbären bewundern können, wenn sie für den Gletscher symbolisch sind.

"Die Gebiete, die den Eisbären zur Verfügung gestellt werden, werden die belgischen Rechtsnormen bei weitem übertreffen, um die höchsten internationalen Standards in Bezug auf das Wohlbefinden zu erreichen", erklärt Hubert Van Slembrouck. "Unser Wunsch ist es, dass sich diese außergewöhnlichen Tiere - ein Männchen und ein Weibchen - dort fortpflanzen. Die vorgesehenen Einrichtungen sind auf mögliche Trächtigkeiten und die Ankunft von kleinen Jungen abgestimmt", ergänzt der Kommunikationsbeauftragte des Parks.

Im gleichen Umkreis wird ein sibirischer Wald (Taiga) rekonstruiert, der weiße Tiger aus diesen Regionen sowie einen antarktischen Raum, der von einer Eishöhle evoziert wird, in der sich königliche Pinguine der Öffentlichkeit anbieten.

Ein kleines Hotel mit etwa fünfzig Zimmern, die in fünf Einheiten aufgeteilt sind, sowie ein Restaurant, eine Sauna für die Bewohner und eine Eisbar mit Blick auf die Pinguine werden ebenfalls gebaut. Dies garantiert den Besuchern des Parks, die immer zahlreicher und anspruchsvoller werden, neue Quellen des Staunens und des Tapetenwechsels.
UliS
 
Beiträge: 10549
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Pairi Daiza - fast 7.000 m2 werden für Eisbären sein

Beitragvon Sonja » Sa 11. Aug 2018, 11:54

Bin schon jetzt gespannt wann es fertig werden soll und dann auch wer dahin kommt
Sonja
 
Beiträge: 1466
Registriert: So 17. Mai 2015, 09:11
Wohnort: Luxemburg

Re: Pairi Daiza - fast 7.000 m2 werden für Eisbären sein

Beitragvon Anita » Sa 11. Aug 2018, 14:17

Das hört sich gut an....
Danke Uli [tschuess]
Anita
 
Beiträge: 6583
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 15:56
Wohnort: München

Re: Pairi Daiza - fast 7.000 m2 werden für Eisbären sein

Beitragvon Sonja » Do 20. Sep 2018, 15:42

Hier habe ich noch ein paar andere Info's
Die Arbeiten haben schon begonnen

Die Ubersetzung har Google gemacht (es ist aber verständlich)

Jedes Biotop wird mit seinem Beherbergungssystem ausgestattet sein, das den Bewohnern ein unmittelbares Erlebnis im direkten Kontakt mit Tieren bietet. So sind 50 Hotelzimmer, die in fünf Einheiten unterteilt sind, in das Projekt einbezogen: 14 Zimmer zum Tigergehege; 11 Zimmer zum weiblichen Bären; 6 Zimmer zu Walross; 4 Zimmer für die Pinguine und 15 Zimmer für den männlichen Bären. Das Ganze wird ein Dorf namens "Dorf Santa Claus" bilden. Letztere wird auch eine Lobby für die Bewohner mit einer Bar und einem Kinderclub, ein Geschäft, ein Raclette-Restaurant mit 250 Sitzplätzen, eine Sauna, eine Eisbar mit Blick auf die Pinguine, sowie zwei umfassen Stangen von öffentlichen Toiletten. "Das Gerät ist als großes Paket konzipiert, das Tagesbesuchern verschiedene Wege mit verschiedenen Blickwinkeln ermöglicht und gleichzeitig den Bewohnern stabile Plätze bietet, die ihre Privatsphäre wahren und ihnen eine besondere Beziehung zu Tieren bieten", sagt er. erklärt in der Projektbeschreibung. Aus architektonischer Sicht werden die 50 Räume dissoziiert, um zu vermeiden, dass ein Gebäude von zu massivem Aussehen präsentiert wird. Die Zimmer, die Küche des Restaurants und die Sauna haben eine andere Architektur als die Lobby und das Restaurant, um die öffentlichen Teile von denen zu unterscheiden, die den Bewohnern vorbehalten sind. Das Set wird ein traditionelles Dorf aus massivem Holz sein, das auf einem Felsen zu stehen scheint. Die Fassaden aller Gebäude des Dorfes werden aus nordischer Rotfichte gemacht, mit geschnitzten Details, die von der traditionellen norwegischen Architektur inspiriert sind.

Fast 7000 m2 kalt

Insgesamt umfasst das Projekt "Terre du froid" eine Nutzfläche von 6.941 m2, einschließlich Backstage. Das Projekt ist in der Umgebung des Parks enthalten. Das von dieser zweiten Phase betroffene Gebiet umfasst ein ausgegrabenes Gebiet, ein Überbleibsel eines alten Steinbruchs, in dem die Steine ​​abgebaut wurden, die für den Bau der Abtei verwendet wurden, ein entwaldetes Gebiet, wo der alte Zug passierte Speicher) und einem Buchenhain.

Das was ich hoffe ist das das Eisbärenpaar immer zusammen sein kann da sie vom Männchen- und Weibchengehege reden

Bild
Bild
Sonja
 
Beiträge: 1466
Registriert: So 17. Mai 2015, 09:11
Wohnort: Luxemburg

Re: Pairi Daiza - fast 7.000 m2 werden für Eisbären sein

Beitragvon UliS » Do 20. Sep 2018, 16:16

Danke Sonja, liest sich gut ... ein Hotel bei den Eisbären ... [herzig]
UliS
 
Beiträge: 10549
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld


Zurück zu Eisbären

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste